Piraten-Erfolge bei den Kommunalwahlen

Bei den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 haben Bürger den Piraten in Nordrhein-Westfalen rund 150 Mandate in den verschiedenen Gebietskörperschaften anvertraut. Mit einer durchschnittlichen Zustimmung von etwa 1,7% ist das weit vom Ergebnis der Landtagswahl 2012 entfernt. Auf der anderen Seite werden Piraten für durchaus kompetent gehalten, auch in den Gemeinden, Kreisen und Städten und an den politischen Themen vor Ort mitzuwirken. In einigen Städten und Gemeinden, beispielsweise Münster und Aachen, war das ja schon so. Nun werden wir Piraten zeigen, daß wir uns in der Ratsarbeit oder Kreistagsarbeit überall im Land mit den anderen politischen Parteien produktiv auseinandersetzen und einigen können, zum Wohle der Bürger.

Einige Vertreter der Altparteien werden sich sicher wundern, daß und wie Piraten auf frische Ideen kommen. Daß wir Untertanen zu mündigen Bürgern machen. Daß wir Licht in Heimlichkeiten und Hinterzimmergeschäfte bringen. Daß wir die alte Selbst­bedienungs­mentalität der politischen Klasse durch Dienen ersetzen. Daß wir Selbstverständliches, wie Achtung, Respekt und Mitmenschlichkeit auch im Handeln von Behörden und Politikern einfordern. Daß wir auf Sparsamkeit plus Intelligenz setzten. Daß Protz uns am Allerwertesten vorbeigeht.

Klar, es wird vermutlich nicht auf einen Schlag alles anders werden. Wir sind für Evolution, vernünftige Schritte in die richtige Richtung, die unseren Dörfern, Gemeinden und Städten, dem Land, der Bundesrepublik, Europa und der Welt einen besseren Weg in die Zukunft eröffnen, als er ohne unser Zutun wäre.

Liebe Mitmenschen, Piraten sind jetzt noch mehr dabei und wirken.