Die Netzgemeinde steht wieder geschlossen — Drosseldemo am 16.5. in Köln

Am 16.5.2013 zeigt sich die Netzgemeinde direkt vor der Hauptversammlung der Telekom in der Kölner Lanxess-Arena wieder vereint. Ein breites Bündnis wird unter dem Motto »Für Netzneutralität und gegen digitale Diskriminierung« demonstrieren. Die Piratenpartei Deutschland unterstützt diese Demonstration und ruft alle Bürger dazu auf, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Das breit aufgestellte Bündnis aus NGOs und Parteien fordert den Gesetzgeber unmissverständlich auf, die Netzneutralität gesetzlich zu verankern. Außerdem soll jeder Mensch ein Anrecht darauf haben, ungehinderten Zugang zum Internet zu bekommen [1].

»Die Telekom versucht derzeit, neue Geschäftsmodelle zu etablieren und die Netzneutralität auszuhebeln«, kommentiert Sebastian Nerz, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland. »Wir sehen hier den Testballon eines Anbieters, der herausfinden will, wie weit man gehen kann und ob die Politik reagiert.«

Die Telekom plant, eigene Dienste oder Dienste, die eine Extra-Gebühr an die Telekom entrichten – sogenannte „Managed Services“ – von der Drosselung auszunehmen. Damit kommen nur noch Angebote finanzstarker Anbieter ungebremst beim Nutzer an.

Sebastian Nerz ergänzt: »Mit dieser Netzpolitik wird ein Zwei-Klassen-Netz geschaffen. Start-ups und kleinere Anbieter werden in Zukunft extrem benachteiligt oder ganz aus dem Netz verschwinden. Deswegen ist das breite Bündnis, das sich nun in der Netzgemeinde organisiert, von enormer Wichtigkeit.«

Bündnispartner:

  • AK Vorrat OG Köln/Bonn
  • Anonymous Aktivisten
  • Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung – geteilt.de. e.V.
  • Bündnis 90/Die Grünen NRW Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Köln
  • Chaos Computer Club Düsseldorf / Chaosdorf e.V.
  • Chaos Computer Club e.V. – Bund
  • digitalcourage e.V.
  • Digitale Gesellschaft e.V.
  • Die Linke
  • D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt e.V.
  • Female’s rising e.V.
  • Nordeingang e.V.
  • Freifunk Rheinland e.V.
  • Netzpolitik.org
  • Panorama Computer Club, Arbeitsgruppe der Chemischen Verbindung 77 e.V.
  • Piratenpartei Deutschland

Quellen:
[1] Forderungskatalog http://protestwiki.de/wiki/Drosselkom:Main

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung:

Bundespressestelle der Piratenpartei Deutschland
Anita Möllering
Bundespressesprecherin
Telefon: 030 / 60 98 97 511
Handy: 0176/ 842 89 011
E-Mail: presse@piratenpartei.de